Muddi hat Geburtstag: Aktionswoche & Blogparade

Die Muddi ist nun keine Newcomerin mehr im Family-Blogger-Business. Ich bin wohl irgendwas zwischen naiver Gelegenheitsbloggerin und alter Hase. Einen genauen Geburtstag dieses Blogs kann ich gar nicht ausmachen, weil ich das komplette Jahr davor schon Texte geschrieben habe und die Seite schon eine Weile fertig, aber noch auf ‚privat‘ gestellt war. So richtig ‚öffentlich‘ war die Seite gefühlt aber erst ab Ende März 2015. Da habe ich den Blog auch ein bisschen beworben und bin bei Facebook und Twitter aktiv geworden. Somit startet die Geburtstagswoche heute am 31. März!

Da der erste Geburtstag für mich als Bloggerin was ganz besonderes ist – vor allem, weil viele Blogs das erste Jahr nicht überstehen – möchte ich auch ein bisschen feiern. Und zwar mit einer Aktionswoche. Es wird jeden Tag einen Beitrag geben. Dazu kommt eine Premiere: Ich starte eine Blogparade (dazu später mehr)! Yippie! Wieder Leben in der Bude!

Und wie das so ist an Geburtstagen: Zeit für ein Fazit!


Die Muddi in Zahlen (Stand 30. März 2016):

12 Monate
62 Artikel
376 Kommentare
670 Follower
886 Tweets
3599 Aufrufe an einem Tag für einen Artikel war bislang der Topwert. Damit war 2016 der beliebteste Artikel: Humor im Kreissaal? Der krasseste Tag meines Lebens

Top-3-Artikel 2015:
Platz 1: „In Wahrheit will er ganz normal sein“ – Interview mit der Mutter eines Asperger-Kindes
Platz 2: Gibt es Arschlochkinder wirklich?
Platz 3: Vereinbarkeit? Die Teilzeitfalle: Wir brauchen Vorbilder!


Ich bin ein kleiner Blog. Das zeigen die Zahlen. Ich schreibe im Schnitt 5 Artikel im Monat. Manchmal aber auch nur einen und dann im nächsten Monat 10. Daran erkennt man: Ich bin absolute Gelegenheitsbloggerin. Ich schreibe, wenn ich ein Thema habe, was mich interessiert – sonst nicht. Klar weiß ich, dass ich mehr schreiben, bewerben, posten, verlosen, kooperieren müsste, um größer und „erfolgreicher“ zu werden. Aber das ist nicht mein primäres Ziel. Denn dieser Blog ist für mich ein Hobby – eine kleine Leidenschaft, weil ich das Schreiben so liebe. Wenn neben Job und Familie noch Zeit bleibt, schreibe ich. Sonst nicht. Außerdem küsst mich auch nicht ständig die Muße. Deswegen bin ich auch keine Social-Media-Queen. Denn es gibt Tage, da mag ich diese Online-Welt einfach nicht. Das ist als Bloggerin eher ungünstig – ich weiß. Aber: So what! Mein Blog – meine Regeln. And I cry if I want to!

Das nehme ich mit aus den vergangenen 12 Monaten:

  • Bloggen ist schwieriger, als es aussieht.
  • Social Media kann unendlich nerven.
  • Es flasht mich immer noch, dass Leute das hier überhaupt lesen.
  • Bloggen macht Spaß!
  • Ich bekomme tatsächlich Kooperationsanfragen.
  • Es gibt ne Menge nette Blogger da draußen.
  • Schreibe niemals über Themen wie: Familienbett, Impfen, Ferbern, Kita, Langzeitstillen oder Beikost – es folgt virtuelle Steinigung – egal, welche Meinung man vertritt.
  • Als Nicht-Veganerin ohne Talent im Bereich Nähen und Stricken gehört man zur absoluten Randgruppe bei den Familien-Bloggern.
  • Sarkasmus ist nicht jedermanns Sache.
  • Weniger ist manchmal tatsächlich weniger.
  • Ich werde nicht aufhören! (Zumindest nicht so bald)

Meine treuen Leser herze ich an dieser Stelle mal ganz dolle! Danke, dass ihr meine Beiträge lest, teilt, kommentiert und ab und zu mal „gefällt mir“ klickt. Das ist sau knorke!

Danke!

Ein Jahr „Noch ne Muddi“ – wer hätte das gedacht;)

Advertisements

2 Kommentare zu „Muddi hat Geburtstag: Aktionswoche & Blogparade

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s