Zerstörte Illusionen Teil 2: Blaumachen war gestern

Die Erkenntnis, dass mit Baby nun wirklich alles anders ist als vorher, kam bei mir mit dem Tag der Geburt. Wie weitreichend diese Veränderungen sind, das merke ich allerdings erst nach und nach so richtig.

Erst kürzlich hatte ich wieder so eine Erkenntnis. Es war einer dieser Tage. Vom ersten Moment des Erwachens merkte ich. „ÄH, och nö. Doofer Tag. Kein Bock!“ Ich fühlte mich müde, kaputt, kränklich und das Plätschern (ach, was sage ich: Strömen) des Regens machte die Stimmung auch nicht besser. In meiner Vor-Baby-Vergangenheit wäre ich an einem Wochenende einfach liegen geblieben. Lange schlafen. Irgendwann frühstücken. Serien gucken. Pizza bestellen. Serien gucken. Schlafen. Unter der Woche hätte ich es vom Grad meiner Erkrankung abhängig gemacht und dann wahrscheinlich dasselbe getan. Einfach mal aus dem Alltag aussteigen. Die Welt draußen lassen.

Ja, Leute, was soll ich sagen….die Babyrealität sieht anders aus: It´s not gonna happen! Ever again! EVEER! Don’t even think about it! Eine Krankschreibung vom Arzt ist mit Baby ungefähr so viel wert, wie ein schimmeliges Toast, wenn man Hunger hat.

Der Morgen ging dann so weiter: Baby wacht früh auf: 5.30 Uhr. Schreit. Ist nämlich auch erkältet. Mann hat die doofe Schicht und ist früh weg und kommt spät wieder. Yeah! Nochmal umdrehen ist nicht. Unterstützung gibt es somit auch nicht. Ich muss da alleine durch. Egal, wie ich mich fühle. Egal, wie krank ich selbst bin.

Der weitere Verlauf des Tages im Schnelldurchlauf:

Trösten, Füttern, Wickeln, Spielen, Füttern, Wickeln, Nickerchen, Wickeln, Anziehen, Füttern, Spielen, Spielen, Trösten, Wickeln, Füttern, Spielen, Wickeln, 2. Nickerchen, Schmusen, Spielen, Füttern, Wickeln, Spaziergang, doch kein Spaziergang (weil Regen zu stark), Spielen, Halten, Singen, Trösten, Wickeln, Trösten, Spielen, Spielen, ???, Füttern, Wickeln, Umziehen, Schmusen, Schlafen, Nicht-Schlafen (weil Nase zu), Trösten, Schlafen, Weinen, Schlafen, Aufwachen, Weinen, Fläschchen, Trösten, Schlafen, Aufwachen.

Es ist Morgen. Neiiin!

So richtig lustig wird die ganze Nummer dann, wenn Mama mal so richtig krank ist….ich werde darüber berichten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s